Falsche Verfassungsschutzinforma­tionen über geplante SDS-Aktionen

In der Bundestagsdebatte über die Osterunruhen zitierte Bundesin­nenminister Benda VfS-Informatio­nen über eine SDS-Tagung im internationalen Freundschaftsheim Bückeburg, auf der über gewalt­same Aktionen diskutiert worden war. Später stellte sich heraus, daß es eine solche Tagung gar nicht gegeben hatte. Benda ent­schuldigte sich schriftlich beim Leiter des Bückeburger Heimes, nicht jedoch beim SDS. (Walde, S. 125)

 Dieser Chronik-Eintrag wurde der Zeitschrift CILIP – Bürgerrechte und Polizei Nr. 28 (Heft 3/1987) entnommen. Mit herzlichem Dank an die Herausgeber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.