Mord am VfS-Informanten Ulrich Schmücker

Am 5. Juli 1974 wird Ulrich Schmücker an der Krummen Lanke in Berlin erschossen aufgefunden. An dieser Exekution schließt sich ein in der deutschen Rechtsge­schichte beispielloses Gerichtsver­fahren an. Bis heute konnten auf­grund der Aktenverweigerung, insbesondere des LfV Berlin, die Hin­tergründe dieses Mordes nicht auf geklärt werden (vgl. den Beitrag von RA Elfferding in diesem Heft).

 Dieser Chronik-Eintrag wurde der Zeitschrift CILIP – Bürgerrechte und Polizei Nr. 28 (Heft 3/1987) entnommen. Mit herzlichem Dank an die Herausgeber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.