Video mit Rechtsanwältin Angela Furmaniak: Im Visier des Verfassungsschutzes

Frau Furmaniak erfuhr durch ihre Anfragen auf Datenauskunft vom Verfassungsschutz, dass sie jahrelang Zielscheibe von Bespitzelung war und diese andauerte. Die Rechtsanwältin geriet als Strafverteidigerin ins Visier der Schlapphüte – eine Einschränkung ihrer Berufsfreiheit: „Wenn wir so weit sind, dass Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger allein weil sie ihren Job machen beobachtet werden, dann läuft etwas ganz gnadenlos falsch.“ Wie sie sich an den Datenschutzbeauftragten wendete und was sie noch gegen die Bespitzelung unternahm, erzählt sie im Video-Interview mit ausgeschnüffelt:

Helfen Sie uns, das Video bekannt zu machen, indem Sie es über Ihre Social Media Kanäle verbreiten!

Es ist das das 6. Video unserer Interviewreihe „Unbescholten Überwacht“. Demnächst werden wir zwei weitere Videos mit Betroffenen drehen. Alle Videos und weitere Steckbriefe von überwachten Menschen finden Sie hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Unterzeichnen Sie unseren Aufruf!

Nach dem NSU- und dem NSA-Skandal gehört der Inlandsgeheimdienst aufgelöst!

936 signatures

Auflösung der Verfassungsschutzämter

Ich unterstütze den Aufruf zur Auflösung der Verfassungsschutz-Ämter!

Der Inlandsgeheimdienst ist überflüssig, gefährlich und unkontrollierbar. Wir fordern daher die Auflösung der geheimdienstlichen Ämter für Verfassungsschutz.

[signature]

Teilen Sie diesen Aufruf mit Freunden!