Video mit Ronny Blaschke: Unbescholten überwacht – im Visier des Verfassungsschutzes

Ronny Blaschke ist Sportjournalist mit dem Schwerpunkt Rechtsextremismus – und geriet ins Visier des niedersächsischen Verfassungschutzes. Warum das am Ende eine Verwechslungsgeschichte und ungewollte Satire war, erzählt er im Video. Und er berichtet, welche realen Folgen er davon bis heute zu spüren hat. Schaut euch das Video an. Es ist das erste in unserer selbst produzierten Videoreihe “unbescholten überwacht”:

 

Möglichst viele Menschen sollen von den Überwachungspraktiken des Geheimdienstes erfahren. Helft mit, das Video zu verbreiten! Schickt es direkt an 5 Personen über Twitter oder schickt ihnen den Link zum Video per E-Mail.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn ihr es über eure Social-Media-Kanäle verbreitet und wenn ihr auf den Button Daumen hoch „mag ich“ klickt.

Das Video mit Ronny Blaschke ist das erste unserer Videoreihe „unbescholten überwacht“. Wir wollen noch in fünf weiteren Videos Betroffene zu Wort kommen lassen, die vom Inlandsgeheimdienst überwacht wurden. Diese werden wir in den kommenden Wochen hier im Blog und auf Youtube und Vimeo veröffentlichen. Viel Spaß mit den Videos! Mögen sie zum Nachdenken anregen.

Noch haben wir die Drehs für die anderen fünf Videos nicht finanziert. Ihr könnt mit einer Spende dazu beitragen, weiteren von Überwachung Betroffenen eine Stimme zu verleihen. Spendet für ein weiteres Video!

5 thoughts on “Video mit Ronny Blaschke: Unbescholten überwacht – im Visier des Verfassungsschutzes

  1. www.vice.com

    Ich frag mich sowieso, warum es so Institutionen wie das Verfassungsgericht und den Verfassungsschutz gibt? Über welche Verfassung urteilen sie oder welche Verfassung schützen sie? Deutschland hat keine Verfassung, sondern nur ein Provisorium genannt Grundgesetz. Eine Verfassung gibt sich ein Volk selber durch eine Volksabstimmung. Das ist nicht geschehen, sondern das Grundgesetz ist ein Konstrukt der alliierten Siegermächte und wurde den Deutschen aufs Auge gedrückt. Geschrieben und beschlossen wurde es unter anderem in der Villa Rothschild in Königstein im Taunus. An der Eingangstür sieht man ein Bronzeschild auf dem steht, hier wurde das Grundgesetz geboren.

  2. Volker Birk

    Der sogenannte “Verfassungsschutz” schützt die Verfassung auf genau dieselbe Weise, wie ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

    Wozu brauchen wir einen Geheimdienst, der Nazi-Netzwerke organisiert und finanziert, und, wenn er dabei erwischt wird, die Beweise schreddert?

    Man kann diese Aktion hier nur unterstützen: der sogenannte “Verfassungsschutz” gehört endlich geschlossen!

  3. ck

    Können wir bitte den “das Grundgesetz ist keine Verfassung” Schwachsinn endlich mal lassen. Durch dauernde Wiederholung wird aus auch nicht richtiger. Aber die Villa Rothschild ist natürlich ein eeeeextrem wichtiger Hinweis…die Juden und so, ne…*facepalm*

  4. Pingback: 24.07.2014 – News | ATTRAPPENJAEGER

  5. Ingenieur

    Gut so. Es ist an der Zeit aufzuzeigen, das auch dem Verfassungsschutz Fehler passieren. Und was daraus den Betroffenen für Benachteiligungen entstehen.
    Vor kurzem wurde ich beworben, ich solle doch Geld in ein Filmprojekt stecken, das könnte ich dann recht schnell versiebenfachen. Ich glaube, ich stecke lieber Geld in so ein Video Projekt, wie eures. Da gewinne ich dann kein Geld raus. Aber ich bin sicher, das unsere Gesellschaft daraus eine gute Rendite zieht.
    MFG, Thomas

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Unterzeichnen Sie unseren Aufruf!

Nach dem NSU- und dem NSA-Skandal gehört der Inlandsgeheimdienst aufgelöst!

936 signatures

Auflösung der Verfassungsschutzämter

Ich unterstütze den Aufruf zur Auflösung der Verfassungsschutz-Ämter!

Der Inlandsgeheimdienst ist überflüssig, gefährlich und unkontrollierbar. Wir fordern daher die Auflösung der geheimdienstlichen Ämter für Verfassungsschutz.

[signature]

Teilen Sie diesen Aufruf mit Freunden!